25 Januar 2017

Blogflaute zu Jahresbeginn?

Ihr Lieben, ihr merkt, es ist sehr still hier auf wundersachen geworden und trotzdem gucken einige von euch täglich hier noch rein. Vielen Dank dafür! (: Ich habe die letzten Tage ein bisschen am Layout gebastelt, meine alten HTML/css-Kenntnisse wieder ausgegraben und gebastelt und probiert. Nun bin ich schon viel zufriedener und doch fehlt mir ein bisschen der Elan, was ich hier teilen möchte. Viele Dinge, die im Moment passieren sind so wundervoll und doch weiß ich bei vielem nicht, ob ich hier mehr davon preisgeben und darüber berichten möchte. Kennt ihr diese Gedanken? Wo zieht man am besten die Grenze? Es gibt so viele Blogs, die so sehr in die Tiefe gehen, die jeden Schritt einer Planung (z.B. Wohnung, Hochzeit, Familie etc.) teilen und ich lese auch einiges davon - aber was könnte euch einen Mehrwert bieten und euch interessieren, ohne dass ich alles von mir preisgebe? 

Alles in allem: Mir geht es gut. Sehr gut sogar. Ich arbeite viel. Die Klausuremphase liegt seit Freitag hinter mir, es folgen noch mündliche Prüfungen. Wer neu hier ist: Ich studiere nicht, ich arbeite in der Uni und stehe seit über einem Jahr auf "der anderen Seite" und habe sehr viel Freude daran. Bald steht aber Urlaub an und darauf freue ich mich natürlich umso mehr! Es geht in den Süden. Zwar nicht allzu lange, aber ich kann es kaum erwarten. 
Die Zeit rast! Es sind (nur) noch 7 Monate zur Hochzeit. Die Vorbereitungen laufen mal mehr und mal weniger und wir bemühen uns stark, dass wir die Einladungen endlich fertig bekommen. Es ist alles immer noch so aufregend und sehr sehr schön! Unglaublich, an was man alles denken muss! Ich frage mich zwar manchmal welcher Teufel mich geritten hat, die komplett selbst zu basteln, aber ich würde es immer wieder machen. Habt ihr konkrete Fragen und möchtet ihr mehr wissen? 

Neues auf wundersachen

Ich habe euch die letzten sechs Jahre (2012-2016) meiner gelesenen Bücher nun endlich (wieder) verlinkt und auch die Seite für 2017 angelegt. Diese findet ihr in der neuen Navigation auf der rechten Seite.
Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch und sende euch viele liebe Grüße. Es wird nun sicher wieder mehr passieren, wenn ich auch noch nicht weiß, wie genau.
Bis bald, eure Clara
6 Kommentare
  1. Hach sehr schön, dass du dich meldest :)
    Aber mach dir da bitte keinen Stress! Du musst auch nicht alles preisgeben, da muss man sich damit auch wohlfühlen und nicht nur für andere bloggen.
    Schreibe über das, worauf du Lust hast und was zu dir passt ♥

    AntwortenLöschen
  2. Also ich habe selten das Problem, dass ich nicht weiß, wo ich die Grenze zwischen privat und für den Blog tauglich ziehen soll. Das meiste tippe ich einfach nieder und denke mir: "Diese Gedanken / Erlebnisse sind ein Teil von mir, also darf sie auch jeder kennen". Das einzige, was vom Blog fern zu bleiben hat, sind negative Anmerkungen über Freunde und Familie oder Beziehungsprobleme. Das würde mich zu sehr an Hetzerei erinnern...

    Schön, dass die Klausuren nun hinter dir liegen. Meine fangen morgen an und deswegen herrscht seit Weihnachten Dauerstress :( Aber nur noch 16 Tage, dann bin ich erlöst!
    Dass du auf der anderen Seite stehst, finde ich echt cool. Irgendwie habe ich immer kaum eine Vorstellung davon, wie Schule aus der Sicht von Lehrern und Dozenten aussieht...

    Ui, eine Hochzeit klingt natürlich auch mega toll - da wird der Sommer ja für dich was ganz Besonderes :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Guten Abend,

    ich danke dir für deinen Kommentar auf meinem Blog! :)
    Raumdüfte riechen eigentlich selten nach diesen Frischesprays/-düfte
    die man im Bad oder so stehen hat ... "Meeresbrise" und wie sich nicht
    alle heißen. :D Wenn das auf einem normalen raumduft stehen würde,
    würd ich es auch nicht kaufen. xD

    Was das Preisgeben von persönlichen Angelegenheiten angeht:
    Gib einfach das preis, was du deinen Lesern gerne erzählen möchtest
    und wobei du dich auch wohl fühlst. :)
    Was ich schon immer von meinem Blog ferngehalten habe, sind
    familiäre Angelegenheiten oder Beziehungsprobleme ... eben solche
    Sachen die man eigentlich nur den besten Freunden und so anvertraut
    und die auch eigentlich einfach nicht auf einen Blog gehören.
    Aber das ist natürlich meine Meinung. :)

    AntwortenLöschen
  4. Es wird endlich mal Zeit, wieder bei dir zu kommentieren, ich nehme es mir so oft vor und schiebe es dann doch vor mir her.
    Ich lese deine Texte super gern, weil sie persönlich und nah sind. Deshalb fände ich es auch schön, wenn du ein bisschen von deiner Hochzeit(splanung) schreibst. Ich kenne auch die Gedanke, dass vielleicht nicht alle Gedanken für die Öffentlichkeit bestimmt sind, auch ein Grund, weshalb mein Blog schon seit einem Jahr schweigt. Deshalb sollten Artikel (meinen Meinung nach) nur so persönlich sein, wie du dich damit wohl fühlst. Was darf quasi jeder wissen? Mich würde eure Kennenlern-Geschichte sehr interessieren, falls das innerhalb deiner Wohlfühlzone liegt, darüber zu schreiben :)
    Liebe Grüße und ein schönes, aufregendes Jahr 2017!

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir ist alles gut, mir gehts gut, auf Arbeit ist alles gut und mit meinem Freund natürlich auch ;)
    Fühle dich ebenfalls gedrückt ♥

    AntwortenLöschen
  6. Hallo meine Liebe :)
    Das mit dem zu viel preisgeben frage ich mich auch öfter mal - und ich plane aktuell keine Hochzeit. Was immer hilft, ist eine Nacht drüber schlafen und auf das Bauchgefühl hören :)
    Liebe Grüße,
    Fraencis

    AntwortenLöschen