01 Dezember 2016

Es ist unglaublich, aber der November ist schon wieder vorbei. Somit neigt sich das Jahr 2016 eindeutig dem Ende zu und ich blicke diesen Monat mal wieder  mit euch gemeinsam zurück. Fototechnisch ist der Monat November sehr kurz gekommen, aber ein paar Highlights zeige ich euch heute.
Der Monat begannmit einer Einladung zum Kürbissuppenessen und Cocktailtrinken. Meine Oma war bei uns zu Besuch und wir verbrachten einen schönen Abend. Es ist nicht so, dass wir uns nicht fast täglich sehen, aber meist sind wir doch bei ihr. Bei einem gemeinsamen Parkspaziergang mit unserem Lieblingsnachbarn M. lernten wir eine riesige Schaukel kennen, die mitten an einem Baum im Park hängt - und ich wette, wenn man sich gut genug anstrengt, kann man fast bis zum Himmel schaukeln. Bei schönem Wetter versuche ich so oft wie möglich zur Schaukel zu laufen und einfach mal ein paar Minuten Kind zu sein. Ein absoluter Geheimtipp in direkter Nachbarschaft - einfach toll.
An einem Sonntag in diesem Monat ging es zu unserer ersten (vielleicht auch letzten) Hochzeitsmesse. Da stehen alle möglichen Dienstleister, die irgendwas mit Heiraten zu tun haben und versuchen Kunden zu gewinnen. Ich mag so Verkaufssituationen immer nicht so gerne, insbesondere nicht, wenn die Leute zu aufdringlich sind, aber durch die Messe haben wir tatsächlich "unsere" Fotografin kennengelernt, die wir dann ein paar Tage später abends auf ein Getränk trafen und mit ihr alle Details besprachen - daraufhin unterschrieben wir den Vertrag und haben die Fotografin gefunden, die unseren Tag begleiten wird. Irre. Außerdem standen Geburtstage an, ich habe kurzerhand einen Adventskalender gebastelt und den haben wir I. zum Geburtstag geschenkt. Nun geht heute das große Auspacken jeden Morgen los, ich freue mich so. Außerdem lud Oma zum großen Familienfrühstück ein, da wurde geschlemmt. Das Bild auf der rechten Seite lässt es erahnen, wie lecker es war! Außerdem gab es Ende des Monats ein Gänseessen ebenfalls mit der Familie. Oma hatte auch hier geladen und sich selbst übertroffen. Ich bewundere nicht nur, wie gut sie kocht, sondern auch, wie sie es mit 75 Jahren ein komplettes Essen inklusive Vor- und Nachspeise für 10 Personen allein auf die Beine zu stellen. Wenn es mir mit 75 so geht, dann ist alles in bester Ordnung.
Die Vorbereitungen gingen weiter. Die Location, die wir nach langer Suche und vielen Absagen fanden, lud uns zur Weinprobe ein. Gesagt - getan. Und neben dem Essen und Trinken, das wir bereits komplett ausgesucht haben, konnten wir alle wichtigen und weniger wichtigen Fragen loswerden. Ich habe für dieses Jahr nun fast alles abgeschlossen, was ich mir vorgenommen habe, um entspannt in das neue Jahr zu starten. Es läuft wirklich sehr gut, gerade wenn man bedenkt, dass es noch sehr viele Monate sind, bis es so weit ist. So richtig glauben kann ich das aber noch immer nicht. Ein Besuch von der liebsten R. stand an und wir verbrachten einen leckeren Abend bei F. und machten einen Spieleabend, auch das war ein sehr schöner Tag des Monats. Ich merke immer mehr, dass Zeit mit Menschen, die mir wichtig sind, das allerwichtigste für mich ist. Nachdem wir am Montag (28.11.) unsere liebe Nachbarin I. zum 30. Geburtstag überrascht haben, ging es am letzten Tag des Monats noch an die weitere Vorbereitung der Adventspost, die ich unbedingt noch fertig machen möchte. Dabei macht mir das selbst-Karten-basteln am meisten Spaß.
Hallo Gelesen habe ich diesen Monat leider gar nichts - und das, obwohl ich es in den vier Monaten davor (Juli-Oktober) insgesamt 20 Bücher gelesen habe. Ich denke, dass ich im Dezember noch was schaffe, aber trotzdem bin ich mit 26 gelesenen Büchern in diesem Jahr bisher schon recht zufrieden. Hier könnt ihr sehen, was ich dieses Jahr bisher so las und wie ich es fand. Das bietet auch mir immer wieder die Möglichkeit einen Überblick zu behalten, denn leider vergesse ich manchmal sehr schnell, was ich wann gelesen habe. Aktuell habe ich den neuen Fitzek "Das Paket" liegen, bin noch ganz am Anfang, aber ich spüre schon, dass es ein 'typischer Fitzek' werden und beinhalten könnte, was ich in den letzten Büchern von ihm ein wenig vermisste.
Das Internet und meine liebsten Seiten kamen im Monat November auch ein bisschen zu kurz. aber ein paar kleine Schönheiten an Artikeln, die mir Freude gemacht haben, möchte ich euch zeigen.

Meine liebe Freundin Frau Heldin spricht hier über Erfahrungen und was sie im Inneren mit einem anrichten. Ich liebe, liebe, liebe Gedankentexte von ihr.
Wie ihr wisst, lese ich seit einigen Jahren den Blog magnoliaelectric der lieben Stef. Ihre alljährlichen Geschenk- und Wunschlisteninspirationen zu Weihnachten haben mir schon so manches Mal einen oder zwei oder drei Wünsche auf meinen Wunschzettel gezaubert.
Eine absolute Neuentdeckung für mich ist der Blog Braunschweigliebe, auf dem Anna über meine bzw. unsere Heimatstadt schreibt. Es ist total schön zu sehen und zu lesen, dass andere 'meine' Stadt genau so sehr mögen, wie ich und lustigerweise hat auch Anna die Parkschaukel, von der ich euch weiter oben berichte, entdeckt.
May vom Blog Mayanamo bezaubert mich immer wieder mit ihren tollen Bildern und Texten. Schaut unbedingt mal bei ihr vorbei.

Der Dezember ist so ein ruhiger Monat - jedenfalls stelle ich es mir jedes Jahr wieder so vor. In der Realität ist der Dezmeber meist ein sehr voller Monat, in dem man von einer Verabredung zum Weihnachtsmarkt, zum Familiengänseessen, zu Weihnachtsfeiern geht und zwischendrin versuche ich meistens alle Geschenke zu planen und unter einen Hut zu bekommen. So habe ich auch dieses Jahr für den Dezember schon sehr viel vor. Meine Highlights sind ein kurzter Städtetrip mit meiner lieben Freundin Bella, ein Termin zum Ringe anschauen *wuhuhuhuhu*, drei Familiengeburtstage; ein Urlaub, der vor der Tür steht und zwischendurch viel Zeit (in live, in Chat oder per Sykpe) mit Menschen, die ich sehr gern mag. Im Büro wird es langsam ruhiger, die Klausurenphase im Januar steht vor der Tür und viele Vorbereitungen wollen getroffen werden - alles in allem hoffe ich auf ein bisschen Ruhe, Gemütlich- und Besinnlichkeit Zuhause, schöne Momente und viel viel gutem Essen.
Euch einen wundervollen Start in den neuen Monat - schon fast ist das Jahr wieder um, unglaublich.
Eure Clara
5 Kommentare
  1. Hach der November stand bei dir ganz groß unter dem Motto Hochzeitsvorbereitungen ;) Finde ich toll, dass ihr bereits eure Fotografin und eure Location gefunden habt. Wann heiratet ihr nochmal? Aber ich glaube, da muss man richtig früh dran sein (v.a. wenn man im Sommer feiern will). Drück euch die Daumen, dass bis zur Hochzeit alles steht und das Wetter da natürlich gut ist :P

    Ich habe dieses Jahr ganze 28 Bücher geschafft und bin da auch total stolz drauf xD

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ncoh ein Hochzeitskind ;) Ich bin auch nächstes Jahr dran. Dann drücke ich euch schon mal die Daumen für die restlichen Vorbereitungen. Und der Dezember wird schon gut werden - man muss eben immer das beste draus machen ;)
    Ganz liebe Grüße
    Elsa

    AntwortenLöschen
  3. Danke für deinen lieben Kommentar :)
    Na da machen wir uns ja beide immer viele Gedanken über den Monat :)
    Ach krass! Da muss man wirklich so viel im Voraus planen! Wie lange seit ihr denn schon zusammen? :)
    Bilder müssen wirklich passen! Manche mögen es kitschiger, manche schlichter und je nachdem wie der Fotograf ist, muss es ja passen :)
    Wirst du noch über deine gelesenen Bücher berichten?

    AntwortenLöschen
  4. Wow, das war ja ein interessanter Monat bei dir =) Wünsche dir viel Erfolg bei den weiteren Hochzeitsvorbereitungen und dass du den Dezember zumindest einigermassen ruhig angehen kannst =)
    Lg Debby

    AntwortenLöschen
  5. Hört sich nach einem tollen Monat an. Freut mich, dass ihr für die Hochzeit (erstmal herzlichen Glückwunsch dazu), die wichtigsten Entscheidungen getroffen habt. Da fällt schon mal ne Menge Stress weg und so könnt ihr den Demzeber auch wirklich genießen. Das deine Oma dich besucht hat, finde ich ja toll. Finde es wichtig, Zeit mit Oma und Opa zu verbringen. Ich freue mich auch jedes mal, wenn ich meine sehe.

    Jap der Dezember ist eigentlich immer ziemlich stressig, bei mir geht die Referatsphase los, somit muss einiges ausgearbeitet werden, dazu möchte ich natürlich auch auf den Weihnachtsmarkt, wir planen einen Weihnachtsabend mit Freunden und eine Kommilitonen zeigt uns ihre neue Wohnung. Ansonsten freue ich mich sehr auf die Weihnachtsfeiertage, da möchte ich nämlich wirklich mal zur Ruhe kommen und die Seele baumeln lassen.

    AntwortenLöschen