08 März 2016

Selbstgemachtes Zwiebelbaguette auf einem Baguette-Backblech!

Kurz vor Ende des letzten Jahres zog auf Empfehlung meiner lieben Freundin Frau Heldin ein Baguette-Backblech bei uns ein. Viele werden jetzt fragen, ob man das braucht, aber seien wir mal ehrlich: Was braucht man denn schon? Es gibt so viele Dinge, die man als unnütz bezeichnen könnte und beim genauen betrachten und spätestens nach dem ersten Backen, ist meine Freude sehr groß gewesen. Am Wochenende habe ich dieses Rezept ausprobiert. Es ist wirklich köstlich geworden! 
Ich freue mich auf allerlei Baguette-Varianten: Oliven, getrocknete Tomaten, Kräuter, Kümmel uvm. 
Einfach köstlich! 
1 Kommentar
  1. Es sieht einfach famos aus :) Ich werde das Rezept demnächst auch mal ausprobieren. Ich freue mich bei den Baguettes immer, dass sie so simpel zu machen sind und durch das Baguette-Blech fast wie gekauft aussehen.
    Kürzlich beim Abendessen konnten meine Gäste das auch kaum fassen, dass das Baguette selbst gemacht war, welches ich serviert war. :) So toll!

    AntwortenLöschen