18 Februar 2016

Gesunder TV-Snack: Gemüse mit Dip

Nicht sonderlich aufwendig und doch immer wieder lecker! Gemüseschnitze mit Kräuterquark oder Tzatziki. Dafür eignet sich eigentlich alles Gemüse, das man gerne roh essen mag und/oder gerade im Hause hat. Ich habe mich heute für Stangen- bzw. Staudensellerie, Karotte, rote Paprika und (nicht im Bild) Kohlrabi. Statt Chips oder Süßigkeiten zum Knabbern am Abend auf dem Sofa oder einfach auch mal so zwischendurch. Besonders lecker wird das ganze dann mit einem (am liebsten selbstgemachten) Dip.

Für Tzatziki nehme ich am liebsten 250 g Quark, 250g Joghurt, ca. eine halbe Gurke (kleinschneiden oder mit einer Reibe in kleine Stifte raspeln*), 1-2 Knoblauchzehen (gepresst), Salz und Pfeffer, alles gut vermischen und durchrühren und im Idealfall ein paar Stunden oder über Nacht durchziehen lassen. *Wenn ihr raspelt, dann könnt ihr auch ein bisschen Wasser ausdrücken, bevor ihr es in die Masse gebt, dann wird es nicht so wässrig. 

Für einen Kräuterquark ca. ein Becher (200g), eine kleine Zwiebel, etwas Schnittlauch, Petersilie, nach Belieben, was ihr an Kräutern sonst so mögt, Salz und Pfeffer - alles gut mischen und ziehen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen