25 Juli 2015


Mit "Lieder eines Sommers" habe ich mir Anfang des Jahres auf dem Flohmarkt ein Buch gekauft, das mir schon länger immer wieder über den Weg lief. Und dann lag es da, für 6€ und sah aus wie neu, da musste ich einfach zuschlagen! Nun ist schließlich gerade Sommer, da passt es natürlich sich mit einem Sommerbuch eine ruhige Zeit zu machen. Für mich war der Auslöser dafür eine Zugfahrt, die ich gestern vor mir hatte und so las ich im Zug 150 und schließlich noch die letzten Seiten gestern Abend und heute Morgen. Trotz dass ich sonst im Moment so wenig Ruhe zum Lesen finde, habe ich sie mir gestern und heute genommen und freue mich, da ich es nun bereits durchhabe und euch eine Rezension hinterlassen kann. 

Charlie und Rose. Zwei Mädchen wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, erzählen abwechselnd in den Kapiteln über den gleichen Sommer. Charlie kommt wie jedes Jahr für die Ferien aus der Stadt aufs Land, dorthin wo Rose lebt und sich doch nichts sehnlicher wünscht, als dort zu verschwinden. Nach dem Tod ihrer Mutter sowie auch Großmutter hat sie mit viel Schmerz zu kämpfen und auch Zuhause läuft alles nicht so, wie man es sich wünscht. Da passt es nur allzu gut, dass plötzlich nach vielen Jahren der Ablehnung Rose und ihre zwei besten Freunde Dave und Luke Interesse an ihr zeigen. Doch meinen die drei das wirklich ernst? Während Rose sich zunehemend in ihren eigenen Wünschen verrennt, scheint der schüchterne Dave ernstes Interesse an Charlie zu zeigen. Ein Sommer voller Ups and Downs, Gedanken und Gefühle begleitet vom Zauber etwas allgegenwärtigen: der Musik. 

Die Autorin Cath Crowley hat ein unglaubliches Talent Musik in allen Szenen des Buches einzubinden. Während des Lesens hat man nahezu das Gefühl, man würde eine CD hören, so viel und vor allem wunderbar umschreibt sie Situationen oder Anblicke mit Musik. Die Protagonistin Charlie spielt leidenschaftlich gern Gitarre und singt, sie schreibt ihre eigenen Songs und stellt überall in ihrem Leben Vergleiche mit Musik an. Begleitet wird sie auch durch die Vorstellung der Geister ihrer verstorbenen Mutter und Oma, wer mit sowas nichts anfangen kann, lese einfach darüber hinweg oder lasse eine neue, andere Sicht auf Dinge zu, aber für mich war es an dieser Stelle super schön und treffend, zumal Charlie in der Pubertät ist und es natürlich sehr wichtig ist, irgendwie mit vertrauten Personen zu 'sprechen', während Vater und Großvater vom Schmerz noch immer stark getroffen sind. 

Beim Lesen des Buches ist es in jedem Fall ratsam einen Stift und Zettel dabei zu haben, falls ihr Lust habt, die Musik, die im Buch erwähnt wird euch selbst einmal anzuhören. Denn wer bitte will nicht nachempfinden, wie Charlie sich fühlt und ich wollte unbedingt Bands google, die Charlie im Buch erwähnt, denn man kann doch nie genug neue und schöne Musik entdecken, oder? Ein bisschen traurig war ich, dass man eigene Songs von Charlie nicht anhören kann, logischerweise. Hier bleibt nur die Vorstellungskraft des Lesers, aber auch das ist nicht schlimm.  

Alles in allem eine wirklich wunderschöne Geschichte über Freundschaft, Verlust und der Macht der Musik, ganz ganz toll. 

Titel: Lieder eines Sommers
Autor: Cath Crowley
Seitenzahl: 336
Genre: Jugendbuch
Verlag: Carlsen
Neupreis: 16,90 € [Hardcover]
Erscheinungsdatum: 22. Juli 2014 
Hier kommt ihr auf dem Buch-Icon unter dem Cover zu einer Leseprobe zum Buch.
cathcrowley.com.au






Cath Crowley schrieb schon immer, veröffentlichte aber nie etwas, bis ihr Bruder viele Briefe, die sie ihm schrieb, als Grundlage für ein Musical nutzte. Damit begann ihre Schriftstellerkarriere. Sie hat  bereits mehrere Preise für ihre Bücher gewonnen. Cath Crowley lebt in Melbourne. | Links: Autorenhomepage  | Twitter |

Weitere Bücher? 

Neben  "Lieder eines Sommers" erschien von ihr auch das Jugendbuch "Graffiti Moon" mit folgendem Inhalt:
Lucys Herz gehört Shadow, dem geheimnisvollen Graffiti-Künstler, dessen Werke über die ganz Stadt verteilt sind – dabei hat sie ihn noch nie gesehen! Irgendwo da draußen streicht er herum und sprüht Leben an die grauen Wände und sein Freund Poet verfasst die Gedichte dazu. Als der seltsame Ed Lucy verspricht, sie Shadow vorzustellen, folgt sie ihm durch die Nacht, von Party zu Party, von Bild zu Bild. Und diese eine Nacht ändert alles, denn auch Ed hat ein Geheimnis, auf das Lucy nie gekommen wäre …
Ich kenne das Buch selbst leider noch nicht, allerdings sprechen die vielen positiven Rezensionen und Bewertungen sehr dafür, sich dieses Buch mal genauer anzusehen. 

Hier kommt ihr zu 'Graffiti Moon' auf der Verlagsseite

Ihr nächstes Buch, "The Howling Boy" erscheint 2016 auf Englisch. Ich freue mich auf weitere Bücher von ihr! 

Meine Lieben, ich hoffe die Rezension hat euch gefallen und ihr habt mit ihr einen neuen Buchtipi erhalten. Kennt ihr das Buch oder andere Bücher der Autorin? 
Viele schöne Grüße, eure Clara
1 Kommentar
  1. Hach, wie toll!
    Alleine wenn ich das von dir hier lese, bekomme ich direkt Lust sofort mit dem Buch zu beginnen und ich würde es so so gerne auf meine Urlaubsliste schreiben und zugleich geht es nicht mehr, weil da mindestens schon gefühlte 10 Bücher drauf stehen und ich müsste somit jeden Tag ein Buch lesen und das werde ich ja dann doch nicht schaffen.
    ABER es kommt auf meine Amazon Wunschliste und wird vielleicht früher oder später wirklich mal gelesen und darauf freue ich mich schon. :)
    Alleine dass es schon mit Musik auch unter anderem zu tun hat, finde ich klasse.

    Ich freu mich auf noch viel mehr Buchvorstellungen von dir. :)

    Ein schönes Wochenende und alles alles Liebe <3

    AntwortenLöschen