20 Juli 2015




Es kommt nicht selten vor, dass ich vor dem Fernseher sitze und eine Serie oder ein Film schaue und die Synchronstimmen wieder erkenne. Das geht schon Jahre so, dass ich sie wieder erkenne und ab und zu mal etwas über sie gelesen habe und mich gefragt habe, welche Personen denn hinter diesen Stimmen stecken, denn viele von ihnen hört man so oft und haben sich fest in mein Synchronsprecher Wissen integriert und gespeichert, sodass ich einige Sprecher per Namen kenne und mir zunehmend auffällt, wie häufig manche Sprecher denn wirklich sprechen. Natürlich gibt es so viele markante Stimmen - wer bitte erkennt nicht die Bruce Willis - Stimme, deren Sprecher übrigens Manfred Lehmann heißt? In diesem Post geht es aber nun erst einmal um meine persönliche Top 6 Synchronsprecher, die mir immerzu in Serien oder Filmen begegnen und ich bin mir sicher, dass auch ihr den ein oder anderen von ihnen kennt. 

Ulrike Stürzbecher ist wahrscheinlich die Frau, die ich als Synchronsprecherin am längsten kenne und vor allem auch erkenne. Neben Kate Winslet (z.B. Titanic, Der Vorleser) und Jennifer Aniston (z.B. Bruce Allmächtig, Wir sind die Millers) spricht sie auch Ellen Pompeo als Meredith Grey in Grey's Anatomy und zunehmend auch in Werbung, denn es kommt so häufig vor, dass ich vor dem Fernseher sitze und plötzlich aufmerksam werde, weil ich ihre Stimme erkenne.

Peter Flechtner ist mir am meisten bekannt als Synchronsprecher von Matthew Fox als Jack Shepherd in Lost. Während ich Shepherd schreibe, fällt mir noch Patrick Dempsey ein, deren Stimme ich auch immer immer immer erkenne und den ich jetzt nicht aufgenommen habe, also könnte man doch... ich könnte ewig so weitermachen, aber ich bleibe jetzt bei den sechs Personen, die mir als erstes einfallen. Zurück also zu Peter Flechtner, der wirklich in so vielen Serien präsent ist, wenn oft auch nur in kleineren Rollen. SO hat mir das Erkennen seiner Stimme schon mehrmals Fälle als Täter in Criminal Minds vereinfacht, da ich durch das Erkennen der Stimme schnell zur Lösung kam. Er spricht zum Beispiel auch Ben Affleck und viele viele viele weitere. 

Ranja Bonalana spricht u. a. Evangeline Lilly, die die Kate in Lost spielt. Auch sie erkennt man in vielen Serien und Filmen, wie zum Beispiel durch die Synchronisation von Rachel McAdams (z.B. Die Frau des Zeitreisenden, Alles eine Frage der Zeit) oder Reese Witherspoon (z.B. in Walk the Line), aber auch in weiteren Serien, hier wieder, Grey's Anatomy spricht sie Kim Raver als Teddy. Ich finde es einfach spannend, wie vielseitig die Arbeit der Sprecher ist und wie viele Serien man doch mit ihnen kennt. 

David Nathan ist mir am meisten aus Grey's Anatomy ein Begriff. Wahrscheinlich liegt das auch daran, dass ich diese Serie neben weiteren am intensivsten geschaut habe. Na, wer weiß, wen der liebe Herr Nathan hier spricht? Neben Hörbüchern und etlichen weiteren Schauspielern in Filmen und Serien, spricht er nämlich niemand anderen als Johnny Depp, aber eben auch Eric Danke als Dr. Mark Sloan, ebenso bekannt als "Mc Sexy" aus Grey's Anatomy.

Irina von Bentheim wird wahrscheinlich den meisten Frauen unter euch ein Begriff sein. Besonders so mit 14/15 war die Serie, aus der ich die Sprecherin 'kenne' meine absolute Lieblingsserie. Heute verstehe ich es nicht mehr so ganz, aber dennoch ist sie Kult. Als Synchronstimme von Sarah Jessica Parker ist die Stimme der Irina von Bentheim mehr als bekannt, denn wer kennt nicht mindestens die Rolle der Carrie Bradshaw aus Sex and the City? 

Anja Stadlober ist mir vom Namen her gar nicht so ein Begriff, aber beim Nachdenken über Sprecher, die mir immer wieder in die Ohren kommen, fielen mir gleich mehrere Rollen ein, die ich mit dieser Stimme verbinde. Sie ist nicht nur die deutsche Stimme von Mila Kunis (z.B. Freunde mit gewissen Vorzügen, Ted), sondern eben auch von Emma Stone (z.B. Crazy stupid love) und in Serien zum Beispiel die Stimme von Erin Karpluk als zum Beispiel Erica Strange in 'Being Erica'. Und auch hier finde ich wieder die Gemeinsamkeit zu Grey's Anatomy, denn sie spricht die Schwester von Dr. Shepherd, Amelia (Caterina Scorsone)
Was ich auch so super faszinierend finde ist, dass die Sprecher von Rolle zu Rolle noch einmal unterschiedlich sprechen, was meint ihr dazu? 

In einem weiteren Teil meiner Serie soll es um interessante Fakten rund um Synchronsprecher gehen, die mich fasziniert haben, als ich sie erfuhr. Habt ihr da Lust drauf? 

Übrigens, was ich nicht empfehlen kann ist es, die Sprecher über die Seiten der Serie zu suchen, da es häufig passiert, dass man aus Versehen schon selbst im Voraus weitere Inhalte der Serie liest. Deshalb nutze ich dafür meistens die Synchronkartei. Dort könnt ihr sowohl Schauspieler-, als auch Rollen-, oder Synchronsprechernamen suchen und so auf jeden Fall zum schnellen Ergebnis kommen.

Einen wunderschönen Tag euch noch, eure Clara 
2 Kommentare
  1. Ohhhh, was für ein spannendes Thema. Ehrlich gesagt ist mir nie bewusst aufgefallen, dass die Stimme von McSexy und Johnny Depp die gleiche ist - klar jetzt wenn ich drüber nachdenke, liegt es auf der Hand. :) Witzig.
    Wessen Stimme ich auch mag, ist die von Benjamin Blümchen (also die alte Stimme) :) Hab nämlich gerade recherchiert.

    Sex and the City konnte ich übrigens wegen der Synchronstimmen nicht auf Englisch im Original anschauen, weil die Synchronstimmen für mich die "richtigen" waren :) und mich die anderen Stimmen dann total irritiert haben!

    Bin sehr gespannt was du uns noch über dieses Thema erzählst - ich finde das auf jeden Fall sehr interessant und würde mit Freuden mehr erfahren <3

    AntwortenLöschen
  2. Also im Filmbereich finde ich die Synchronstimmen immer sehr toll gewählt, vor allem da man sich an diese Stimmen sehr gut gewöhnt, da sie ja wirklich alle Projekte des jeweiligen Schauspielers synchronisieren und es kommt schon ab und an vor, dass man Stimmen dann auch in anderen Filmen wiedererkennt. Im Serienbereich, gibt es aber leider so viele Sychronsprecher, die mit den Originalstimmen der Figuren gar nichts mehr zu tun haben und da ich ja die meisten Serien im O-Ton verfolge, kann ich mich dann echt nur schwer mit der Synchro anfreunden. Das ist nicht überall der Fall, es gibt Serien da hat man wirklich gute Arbeit gemacht, zum Beispiel finde ich die Synchro von Die Tudors richtig gut, auch die von One Tree Hill oder Gossip Girl ,aber so richtig daneben liegt man bei Teen Wolf, wo auch viel Qualität innerhalb der Szenen deshalb verloren geht oder auch Pll wo die Stimmen einfach zu kindlich sind, was in Amerika nicht der Fall ist. Ebenso bei reign wurde Adelaide Kane echt schrecklich synchronisiert. Aber denke da denkt auch jeder anders drüber, als Berufsfeld finde ich das ganze trotz allem sehr interessant und es ist auch ein Job der wirklich nicht so leicht ist, finde das schon beeindruckend, das man das so passend zu den Mundbewegungen hinbekommt.

    AntwortenLöschen