14 April 2015

Buchtipps - Krimis und Thriller

Während ich gestern beim "Lernen" saß und mit einigen Kommilitoninnen über Bücher und Lesen sprach und einer von ihnen einige Bücher empfahl, die ich gelesen habe, dir mir gefielen, überlegte ich mir, dass ich eine kleine Buchreihe starten möchte, wobei ich euch ein paar meiner Lieblingsbücher ans Herz lege. Hier oben seht ihr schon einige von ihnen, die ich einfach fürs Foto genommen habe. Ich würde mich auch sehr freuen, wenn ihr mir von euren Lieblingsbüchern in den Kommentaren schreiben würdet.

Im ersten Teil meiner kleinen Reihe bekommt ihr den ersten Teil meiner Krimi - und Thrillerempfehlungen. Ich stelle euch gerne noch ein weiteres Mal Bücher aus diesem Genre vor, wenn ihr daran interessiert seid.
Auch wenn ihr vielleicht noch keine Bücher dieser Art gelesen habt (und euch vorstellen könnt, sowas zu lesen, was manchmal schon sehr heftig sein kann), kann ich es euch empfehlen, denn viele Leute, die vorher noch keiner Thriller kannten, habe ich dieses schon näherbringen und sie damit begeistern können. Wie sagt man so schön? Gucken kostet ja Nichts. Nun fange ich aber mal an.

Es folgen: Vorstellung Karin Slaughter - Reihe (um Sara Linton) ; Cody McFadyen-Reihe (um Smoky Barrett) und Sebastian Fitzek

Als erstes möchte ich euch eine Reihe von Karin Slaughter vorstellen, die ich im Laufe der letzten Jahre gelesen habe. Es geht in allen Büchern der siebenteiligen Reihe, um Sara Linton, die als Kinderärztin und auch Gerichtsmedizinerin in Heartsdale in Georgia arbeitet. Sie und Jeffrey Tolliver, den örtlichen Chief Officer, verbindet die Liebe, eine Ehe, eine Scheidung, dann wieder eine Ehe. In jedem der Bücher müssen sie grausame Verbrechen aufdecken, die eigene Vergangenheit und das eigene Leben spielt ebenfalls in einigen der Büchern eine Rolle. Das erste Buch der Reihe heißt "Belladonna" und beginnt in einem Diner, wo Sara Linton auf der Toilette die verblutende (und blinde) Sybil Adams  (die die Schwester einer der weiteren Hauptfiguren ist) findet. Nur wenige Tage später wird ein neues Opfer gefunden und schnell wird klar, dass es sich um einen Serienmörder handelt. In jedem der Bücher geht es um einen neuen Fall, das heißt, wer keine Reihen mag, muss nicht zwingend alle Bücher lesen. Ich finde es aber immer ganz nett, wenn man die Figuren sehr gut kennen und verstehen lernt und mit ihnen Freude und Leid, Erfolg und Niederlagen 'erlebt', während man die Bücher liest. Ich verlinke euch hier die Reihenfolge der Bücher (auf deutsch) bei Amazon:
1. Belladonna (2003) | 2. Vergiss mein Nicht (2004) | 3. Dreh dich nicht um (2005) | 4. Schattenblume (2006) | 5. Gottlos (2007) | 6. Zerstört (2009) | 7. Tote Augen (2011)

Eine zweite Reihe, die ich euch ganz unbedingt ans Herz legen möchte, ist meine absolute Lieblingsreihe, nämlich die Bücher von Cody McFadyen um Smoky Barrett, die ich auch schon einmal als Video vorgestellt habe. Es geht um Smoky Barrett, eine Ex-FBI-Agentin, die durch einen Serienmörder ihren Mann Matt und ihre Tochter Alexa verloren hat. Am Anfang des Buches steht sie vor der Entscheidung, sich das Leben zu nehmen oder wieder beim FBI zu arbeiten. Im Laufe dessen lernt man das Team (was wirklich großartige Arbeit leistet) und Smoky sehr gut kennen. Auch hier gibt es in jedem Buch einen neuen Fall, das heißt, wie bei der Karin Slaughter - Reihe muss man nicht alle lesen, da wichtige Dinge noch einmal wiederholt werden, aber für Reihenliebhaber, die Smoky auf ihrem Weg im Leben und dem Job begleiten möchten und spannende Fälle verfolgen wollen, ist es genau das Richtige. Smoky ist eine faszinierende Frau, ihr solltet sie unbedingt "kennenlernen"! Natürlich hat jede Reihe seine Höhepunkte und jeder hat seine Favoriten, aber ich möchte euch selbst die Chance lassen, euch eine Meinung zu bilden, welches Buch mit welchem Fall euch am Besten gefällt. Auch hier verlinke ich euch die Bücher nach ihrer Reihenfolge, wo ihr euch bei Interesse ja einfach mal die Beschreibungen durchlesen könnt: 1. Die Blutlinie (2006) | 2. Der Todeskünstler (2007) | 3. Das Böse in uns (2008) | 4. Ausgelöscht (2010) | 5. Die Stille vor dem Tod (erscheint am 20.07.12) 

Auch einzelne Bücher mag ich sehr, sehr gerne, aber finde ich es noch sinnvoller erst einmal allgemeine Autoren vorzustellen. Nach Karin Slaughter und Cody McFadyen möchte ich euch noch meinen absoluten Lieblingsthrillerautoren, Sebastian Fitzek, vorstellen.

Von Sebastian Fitzek kann und möchte ich euch jedes Buch ans Herz legen von ihm. Besonders wenn ihr schon viele Thriller gelesen habt, oft schon vorher wisst, wie das Ende wird und euch das nervt, dann ist er genau das Richtige für euch und auch sonst denke ich, werden euch die Geschichten von dem einzigen deutschen Autor (und meinem absoluten Lieblingsautor) gefallen. Sebastian Fitzek ist ein super sympathischer Berliner, der für meine Begriffe eine großartige Schreibweise hat. Ich weiß gar nicht, was ich euch zu den Inhalten sagen soll, da ich nicht zu viel verraten möchte. Eins kann ich euch aber sagen: Denkt euch während des Lesens das abwegigste Ende, was ihr euch vorstellen könnt und selbst das wird es nicht sein. Fitzek hat großartige Ideen! Besonders den Augensammler (2010) und den Augenjäger (2011) kann ich euch seeeehr empfehlen - Spannung pur! Das Kind (2008) wird in diesem Jahr sogar ins Kino kommen.
Übrigens kann ich den Leuten unter euch, die gerne Hörbücher lesen, die Hörbücher zu Sebastian Fitzeks Büchern empfehlen, die von Simon Jäger gelesen werden, da dieser wirklich großartig liest! Hier findet ihr eine Auswahl der Hörbücher dazu.
Ich habe mir wirklich Mühe gegeben, nicht zu viel zu verraten und es gleichzeitig nicht zuu langweilig zu schreiben. Lasst mich doch wissen, wie ihr solche Vorstellungen findet, was ihr anders haben möchtet. Gerne schreibt mir auch von euren Lieblingsbüchern, ich würde mich sehr freuen und vielleicht haben wir ja sogar noch gleiche Favoriten. Habt ihr vielleicht sogar auch Bücher von den hier genannten gelesen? Alles Liebe, eure Clara  Bildquelle unteres Bild

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen